Sandro Bachmann

Wachsplatten, Bleistift und Smartphone-Apps – Wie Dialektforscher an ihre Daten kommen

Moderation: Anne-Regula Keller

Sandro Bachmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Zürich und Vorstandsmitglied Mundartforum. Sein Referat gibt einen Einblick, wie Dialektologen an ihre Mundartdaten kommen und auf welchen Medien diese festgehalten werden und wurden. Die jeweiligen Etappen werden mit Beispielen illustriert, vom Idiotikon über die BSG-Bände (Beiträge zur Grammatik des Schweizerdeutschen), den SDS (Sprachatlas der deutschen Schweiz) und den SADS (Syntaktischer Atlas der deutschen Schweiz) bis hin zum Dialäkt App und zum gschmöis.

Am Anfang stehen dabei immer Gewährspersonen, die dem Dialektforscher mitteilen, wie sie was in ihrer Mundart sagen. Jede neue Methode der Erhebung bringt neue Möglichkeiten, aber birgt für den Dialektforscher auch Probleme – vom Rauschen der Wachsplatten bei der Wiedergabe von alten Phonographen bis zum so genannten «Noise» in den grossen Datenmengen von Smartphone-Apps.

Bis auf Weiteres verschoben.

Details

Wann

Zeit

Uhr

Ort

-

Eintritt

Eintritt: frei, Gäste willkommen

Weitere Informationen

-